Menu

Neujahrsempfang 2017


Kompetenter Kandidat stellt sich vor

Neujahrsempfang des CDU-Stadtverbandes Weißenthurm

Auch in diesem Jahr hatte der CDU-Stadtverband Weißenthurm wieder zum traditionellen Neujahrsempfang eingeladen. Am 13. Januar 2017 begrüßte Vorsitzender Werner Schumacher im Rathaussaal der Stadt Weißenthurm zahlreiche Gäste aus der kommunalen Politik in Stadt und Verbandsgemeinde sowie aus Weißenthurmer Vereinen und Institutionen.

Nach Grußworten von Stadtbürgermeister Gerd Heim und Georg Hollmann, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Weißenthurm, kündigte Schumacher den Gastredner des Abends an: Josef Oster.

Sympathisch und kompetent stellte dieser sich als Kandidat vor, der im September 2017 als Nachfolger von Michael Fuchs das Bundestagsmandat für unseren Wahlkreis 200 erringen möchte.

Der 45-jährige wohnt in Koblenz-Güls und ist derzeit Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Ems. Gut kennt er unsere Gegend am Mittelrhein und die Mentalität ihrer Bewohner. Als Bürgermeister weiß er um die Probleme der Gemeinden, Verbandsgemeinden und Kreise an der Basis und wird sich für ihre Probleme einsetzen. Auch in der Bundespolitik ist er nicht ganz unerfahren: Mehrere Jahre leitete er das Büro des Bundestagsabgeordneten und heutigen Staatssekretärs Peter Bleser in Berlin und arbeitete ihm als Referent zu.

Im nächsten Deutschen Bundestag möchte er sich vor allem um die Belange des Mittelstandes kümmern. Bei Beratungen über die von Finanzminister Schäuble angekündigten Überlegungen zu einer Steuerreform wird er sein in der Kommunalpolitik gewonnenes Wissen über die Lage von Handwerk und mittelständischen Betrieben einbringen.

Nach seinem mit großem Beifall aufgenommenen Vortrag blieb er noch lange im Kreise der Gäste und suchte das persönliche Gespräch.

Auch in diesen Begegnungen war er so überzeugend, dass er der Unterstützung des CDU-Stadtverbandes Weißenthurm sicher sein kann.

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von einem jungen Solistenduo: Malte und Matthes Grimm aus Mülheim-Kärlich setzten mit rockigem Gitarrenspiel und Sologesang einen beachtlichen Akzent.